Kite-Spots

Kalpitiya Lagune

Die Kalpitiya Lagune ist eine Nebenlagune der größeren Puttalam Lagune und der beliebteste unter den Kite-Spots. Sie bietet erstklassige Bedingungen zum Kitesurfing. Die Transferzeit vom Ruuk Dorf im eigenen Boot dauert in etwa 10min. Bei passender Windrichtung kann auch direkt vor dem Ruuk gekitet werden.

Die Lagune ist durch eine 20 bis 50m breite Sandbank vom indischen Ozean abgetrennt. Die Wassertiefe in der Lagune ist stehtief bis zu maximal 2m. Wir sind froh unseren Gästen eine eigene Schulungszone inkl. Beachhütte im nördlichen Teil der Lagune anbieten zu können. Die Schulungszone bietet sowohl stehtiefe Bereiche (Kitekontroll-Übungen) als auch tiefere Bereiche (Bodydrag und Wasserstart). Da der Wind hier nicht über Land kommt, ist er viel konstanter als in anderen Teilen der Lagune. Die Schulungszone ist erstklassig und garantiert überdurchschnittliche hohe Lernerfolge. Im Sommer verbringen wir oft den ganzen Tag auf der Sandbank und müssen nicht zwingend zum Mittag zurück in die Unterkunft fahren (Lunch-Delivery-Service). Am Abend kiten wir gemeinsam (passende Windverhältnisse vorausgesetzt) auf einen kleinen Downwinder bis zurück ins Ruuk-Dorf.

Anfänger
Aufsteiger
Fortgeschritten

Dreamspot

Der Dreamspot galt lange als Geheim-Tip unter den Kite-Spots. Er liegt etwas nördlich in der Pund kann in ca. 15min mit dem Boot erreicht werden. Auch hier wird der Spot durch eine unbebaute Sandbank charakterisiert, welches Kabelwasser auf Lagunen Seite und Wellen auf der Ozean-Seite zur Verfügung stellt. Der Dreamspot ist eine sehr gute Alternative, falls es in der Kalpitiya Lagune doch einmal zu voll werden sollte – mit sehr hoher Wahrscheinlichkeit wird man hier allein sein – daher auch der Name. Er dient sowohl als Start als auch als Zielpunkt für verschiedeneartige Downwinder.

Anfänger
Aufsteiger
Fortgeschritten

Vella Island „Magic Spot“

Dieser Spot wird von der gesamten Kiter-Welt in den Himmel gelobt – und das aus gutem Grund: spiegelglattes Wasser, ablandiger, zuverlässiger und konstanter Wind zwischen 20-30 Knoten garantieren höchsten Genuss und Fahrspaß für alle Könnerstufen. (siehe Video-Startseite)

Vella Island ist eine große Sandbank im indischen Ozean, direkt vor der Küste liegend – mit unendlich viel Platz. Bis auf ein paar Fischerhütten gibt es keine Bebauung oder Hindernisse, so dass der Wind sauber über den Ozean bläst und dem Magic Spot seinem Namen alle Ehre macht. Er ist der qualitativ hochwertigste unter den Kite Spots. Die Transferzeit vom Ruuk-Dorf beträgt in etwa 45min auf der Hinfahrt und 60 bis 90min für die Rückfahrt. Unser Boot steht vor Ort auch für Rescue-Service zur Verfügung, so dass zu jeder Zeit auch für die Sicherheit aller Kiter gesorgt ist. Nun müsst ihr nur noch sicherstellen, dass der Kamera-Akku geladen ist und es kann los gehen.

Anfänger
Aufsteiger
Fortgeschritten

Kappalady Lagune

In der Kappalady-Lagune wurde bereits gekitet als Kalpitiya noch unbekannt war – man kann sagen, dass hier der Ursprung des Kitesurfings in Kalpitiya liegt. „Wer hat’s erfunden…. (; “

Kappalady liegt ca. 18km südlich von Kalpitiya – es stehen zwei kleine Lagunen zur Verfügung, mit side-offshore Bedingungen. Der Wind kommt konstant über den Ozean und versorgt die Lagunen mit erstklassigen Bedingungen zum Kitesurfing. Auf Ozean-Seite bieten sich Wellen von 2 bis zu 3m Höhe auf sandigem Untergrund – auf Grund des massiven Shorebreaks ist hier allerdings ein gewisses Fahrkönnen vorausgesetzt. Die Qualität der Wellen ist hier besser als in Kalpitiya, so dass Kappalady als vielfältigster unter den Kite-Spots angesehen werden kann.

 

Anfänger
Aufsteiger
Fortgeschritten
Kite Spots,Kite Trips,Funday,Happy Kiters